--
Anando Würzburger
Dr. Diane Poole Heller
Elisabeth Schneider-Kaiser
Dr. Klaus Peter Horn
Dr. Georg Klaus
Dr. Laurence Heller
Rachana L. Wolff
Dr. Raja Selvam
Ramatheertha Doetsch
Samarona Buunk
Subodhi Schweizer
Tanmaya Honervogt
Vipal Cohen
Dr. Rajan Roth
Dr. med. Jaap van der Wal
Devaprem Kreidler
Vira Drotbohm
Devapria Gokani
Vasumati Hancock
Magno Shavdia
Krisana Dorothea Mihm
Markus Widera
Doris Rothbauer
Lisbeth Marcher
Erik Jarlnaes
Monika A. Pohl
Madita Dickhut
Regine Brick
Dwari Deutsch
Ditte Marcher
Jonathan Nattel
Ruho Nina Lösel
Prasuna Rüscher
Axel Kammer
--

Lisbeth Marcher

Lisbeth Marcher

Ist Begründerin des Bodynamic Systems und ehemalige Präsidentin der EABP (European Association of Body Psychotherapy). Ihre einzigartige Arbeit hat sie seit Beginn der siebziger Jahre international in vielen Ländern vorgestellt und in unzähligen Workshops und Trainings weitergegeben.

Eine ihrer besonderen Leistungen besteht darin, dass sie als erste die Rolle, die hypotone Muskeln im Gegensatz zu hypertonen Muskeln in der Körperpanzerung, Charakterstruktur sowie im Verhalten von Menschen spielen, entdeckt hat. Diese Entdeckung war einer der Grundsteine, auf denen sie ihr Modell von Charakterstrukturen entwickelt hat. Später kamen dann das Lesen dieser Strukturen und das Erstellen einer „Bodymap“ hinzu.

In den späten achtziger Jahren entwickelte sie einen körperorientierten Ansatz, um mit Entwicklungstrauma sowie Schock/Traum zu arbeiten. Nachdem schon viele Publikationen und Artikel von ihr erschienen sind hat sie jetzt endlich nach vielen Jahren ein Gesamtwerk über das Bodynamic System geschrieben und veröffentlicht – die Körperenzyklopädie (Body Encyclopedia).